Rotary Club Meppen spendet Emsland Moormuseum 5000 Euro

Anlässlich des 50jährigen Gründungsjubiläums des Rotary Clubs Meppen in 2019 veranstaltete der Club eine Sammlung zugunsten der Museumspädagogik des Emsland Moormuseums. 5000 Euro kamen so zusammen, die nun die Arbeit des Museums unterstützen sollen.

Die Anerkennung des Museums als außerschulischer Lernort im letzten Jahr, aber auch die Aufnahme des Ökosystems Moor in das Kernkurrikulum der gymnasialen Schulstufen wird zukünftig zu einer erhöhten Nachfrage entsprechender Bildungsangebote am Emsland Moormuseum führen, so Museumsdirektor Dr. Michael Haverkamp. Konkret sollen die 5000,- Euro mit für die Anschaffung eines Bauwagens eingesetzt werden, um in den umgebenden Moorschutzgebieten durch einen variablen Außenstandort die pädagogische Arbeit des Museums zu verbessern. Wir freuen uns sehr, so Haverkamp, dass der Rotary Club Meppen hier mit einer so großen Spende hilft.

Der Bauwagen wird, so der stellvertretende Museumsleiter Ansgar Becker, so ausgerüstet, dass Hilfsmittel für den außerschulischen naturkundlichen Unterricht im Gelände verfügbar werden. Zudem bietet er einen gewissen Wetterschutz für plötzlich eintretende Ereignisse.

Eberhard Koppe und Dr. Andreas Wilms, die Corona bedingt ohne weitere Clubmitglieder die Scheckübergabe vornehmen mussten, betonen: Alle Clubmitglieder waren sich einig, dass das Emsland Moormuseum für die Region ohne Frage ein unverzichtbarer Ort der geschichtlichen Erinnerung sei. Gleichzeitig sei diese Erinnerung mit den nur noch in Resten vorhandenen Mooren verknüpft, so dass auch aktuelle Ereignisse, wie das Ende des Torfabbaus hier im Emsland und die Fragen um den Erhalt der verbliebenen Moorlandschaften die Bildungsarbeit des Moormuseums stark prägen. Die pädagogische Arbeit des Museums durch eine Spende zu stützen, sei daher eine Investition in die Zukunft und eine große Freude für die Clubmitglieder.

Übergabe des Schecks am 10.6.2020 durch den Incoming-Präsidenten Dr. Andreas Wilms (von links) und den amtierenden Präsidenten des RC Meppen Eberhard Koppe an Dr. Michael Haverkamp und Ansgar Becker vom Emsland Moormuseum.