Buntes Herbstferienprogramm am Emsland Moormuseum

Buntes Herbstferienprogramm am Emsland Moormuseum

In diesem Herbst bietet das Emsland Moormuseum ein extra Ferienprogramm. Von Naturbasteleien für Klein und Groß bis zum Pfannkuchen backen wie zu Großmutters Zeiten und den beliebten Irrlichtern im Moor. Anmelden kann man sich ab sofort telefonisch unter 05937-709990. Wir versuchen so viele Platzwünsche wie möglich zu erfüllen. Wir bitten um Verständnis, dass es durch die jeweils aktuellen Corona Auflagen jederzeit zu Änderungen kommen kann. Die Veranstaltungen finden draußen statt, bitte wetterfest und warm anziehen. Masken mitbringen und auf Abstand halten achten. Treffpunkt ist immer an der Kasse im Eingang des Museums.

Di 19.10.2021 15:00 bis 17:00 Uhr Basteln mit Naturmaterialien
für kleine Kinder bis 6 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen
Die Natur bietet viele Naturmaterialien, die wir zum Basteln nutzen können! Blätter, Äste, Kastanien, Holz und Steine sind nur einige davon. Wir machen gemeinsam einen Herbstspaziergang, entdecken die Schätze der Natur und zeigen Euch, was Ihr alles mit Euren Funden basteln könnt!
Bitte vorher am Museum anmelden! Es werden gängige Bastelwerkzeuge genutzt!
Kosten: 7,- Euro pro Person (incl. Materialkosten)
Alter: Kinder bis einschl. 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen, Dauer 2 Std.

Mi 20.10.2021 15:00 bis 17:00 Uhr Basteln mit Naturmaterialien
Die Natur bietet viele Naturmaterialien, die wir zum Basteln nutzen können! Blätter, Äste, Kastanien, Holz und Steine sind nur einige davon. Wir machen gemeinsam einen Herbstspaziergang, entdecken die Schätze der Natur und zeigen Euch, was Ihr alles mit Euren Funden basteln könnt!
Bitte vorher am Museum anmelden! Es werden gängige Bastelwerkzeuge genutzt!
Kosten: 7,- Euro pro Person (incl. Materialkosten)
Alter: ab 7 Jahren, Dauer 2 Std.

Mi 20.10.2021 16:00 bis 18:00 Uhr Probiere es mal mit Gemütlichkeit
Herbstliche Energieentdeckertour mit Feldbahnfahrt und warmem Kakao.
Der Herbst ist der Übergang von der warmen zur kalten Jahreszeit. Wir spüren die kühle Luft und müssen uns für die Bahnfahrt schon ganz schön warm anziehen. Auf der Fahrt beobachten wir, wie sich die Natur auf den Winter vorbereitet. Anschließend überlegen wir bei einem warmen Getränk, wie wir Menschen es uns im Herbst so richtig gemütlich machen können.
Bitte vorher am Museum anmelden! Es werden warmer Kakao und warmer Apfelsaft angeboten.
Bitte vorher am Museum anmelden! Bitte Lebensmittelunverträglichkeiten angeben!
Kosten: 7,- Euro (incl. Materialkosten)
Alter: ab 6 Jahren, Dauer 2 Std.

Do 21.10.2021 16:00 bis 18:00 Uhr Gruselnachmittag im Moor bereits ausgebucht!
Wer traut sich mit ins herbstliche Moor, über wankende Wege bei einsetzender Dämmerung? Seltsame Geräusche begleiten uns auf Schritt und Tritt und sind Anlass für spannende Geschichten. Auch über Irrlichter. Aber keine Angst, ein Licht wird uns den Weg leuchten.
Bitte vorher am Museum anmelden! Bitte ein leeres Glas mitbringen!
Kosten: 7,- Euro (incl. Materialkosten)
Alter: ab 6 Jahren, Dauer 2 Std.

Di 26.10.2021 15:00 bis 17:00 Uhr Buchweizenpfannkuchen wie zu Großmutters Zeiten
Zuerst müssen wir den alten Stangenherd im Siedlerhaus mit Holz anheizen. Dann wird der Pfannkuchenteig aus Buchweizenmehl gerührt um leckere Buchweizenpfannkuchen mit oder ohne Speck zu backen. Anschließend wollen wir diese traditionelle Leckerei natürlich auch verspeisen.
Bitte vorher am Museum anmelden! Bitte Lebensmittelunverträglichkeiten angeben!
Kosten: 7,- Euro (incl. Materialkosten)
Alter: ab 6 Jahren, Dauer 2 Std.

Mi 27.10.2021 16:00 bis 18:00 Uhr Gruselnachmittag im Moor bereits ausgebucht!
Wer traut sich mit ins herbstliche Moor, über wankende Wege bei einsetzender Dämmerung? Seltsame Geräusche begleiten uns auf Schritt und Tritt und sind Anlass für spannende Geschichten. Auch über Irrlichter. Aber keine Angst, ein Licht wird uns den Weg leuchten.
Bitte vorher am Museum anmelden! Bitte ein leeres Glas mitbringen!
Kosten: 7,- Euro (incl. Materialkosten)
Alter: ab 6 Jahren, Dauer 2 Std.

Wildnis Niedersachsen / Ausstellung des Emsland Moormuseums jetzt im Museum Lüneburg

Wildnis Niedersachsen / Ausstellung des Emsland Moormuseums jetzt im Museum Lüneburg

Die Jubiläumssonderschau anlässlich des 75jährigen Geburtstags unseres Bundeslandes ist vom 26.9.2021 bis zum 12.12.21 im Stadtmuseum Lüneburg zu sehen. www.museumlueneburg.de

Die Lebensräume unserer Heimat, die Tiere und Pflanzen sind längst entdeckt, kartiert und beschrieben, Städte, Kulturlandschaft und Infrastruktur weitestgehend entwickelt und dies sicherlich nicht erst seit der Gründung des Bundeslandes im Jahr 1946. Und dennoch gibt es sie noch, die unberührten Landschaften und Nischen, in denen seltene Tiere und Pflanzen verborgen sind, streng geschützte Kleinode, aber auch international anerkanntes Weltnaturerbe. Zwischen Wattenmeer und Harz, zwischen Ems und Elbe, lenken die Fotos den Blick auf jene Naturlandschaften, die heute unser Naturerbe in Niedersachsen ausmachen. Die drei Fotografen Jürgen Borris, Willi Rolfes und Bernd Volmer gehören seit Jahrzehnten zur absoluten Spitze der Naturfotografen Deutschlands. Unzählige Fotoprojekte und Publikationen sind von Ihnen erschienen, viele Preise und Auszeichnungen zeugen von Ihrer Profession und Leidenschaft, der Naturfotografie. Zur Ausstellung gibt es einen Katalog.  

Der Film zum Projekt Wildnis Niedersachsen “NaturNah: Auf Fotopirsch”, von Ralph und Svenja Schieke, ist vom NDR produziert worden, Informationen finden Sie hier.

Vom 15.04.2022 bis 17.07.2022 wird die Ausstellung “Wildnis Niedersachsen” im Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern gezeigt. 

 

 

Im Moormuseum und im Museumscafé gilt die 2G-Regel

Im Moormuseum und im Museumscafé gilt die 2G-Regel

Geeste, 1. Oktober 2021 

Es gelten die aktuellen Regelungen der Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen und die sich daraus ergebenden Maßnahmen für die Region Emsland:
Seit dem 9. September 2021 gelten die 3G-Regeln (geimpft, genesen, getestet), das Museum nutzt ab dem 1. Oktober 2021 die verschärfte Form: die 2G-Regel.
Beim Museumsbesuch legen Sie bitte Ihren Impfausweis oder Nachweis in der App vor, bzw. ein Zertifikat für Genesene (nicht älter als sechs Monate) vor.
Die Regelungen betreffen weder Kinder unter 6 Jahren noch Schüler:innen, die an ihren Schulen regelmäßig getestet werden.

Alle Besuche müssen nach wie vor mit Zeitangabe auf Zetteln dokumentiert werden. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich vor Ort über die Corona-Warn-App oder die Luca-App als Besucher des Emsland Moormuseums oder Gast des Cafés einzuloggen.

Im Museum und dem Museumscafé sind die üblichen Corona-Schutzmaßnahmen wie Händedesinfektion einzuhalten.

Fragen beantworten wir gerne über eine Email: kontakt@moormuseum.de oder am Telefon: 05937 709990.

Ihr Museumsteam

 

Coronabedingt verschoben! Ausstellungsprojekt mit Bürgerbeteiligung: Erinnern und Ausstellen

Coronabedingt verschoben! Ausstellungsprojekt mit Bürgerbeteiligung: Erinnern und Ausstellen

Beteiligen Sie sich an einem ganz besonderen Ausstellungsprojekt: Holen Sie Ausstellungsstücke aus unserem Depot oder bringen Sie ein persönliches Erinnerungsstück mit ins Museum. Erobern Sie die Depots und Magazine des Emsland Moormuseums auf der Suche nach Ihrer persönlichen Erinnerung, verknüpfen Sie diese mit Ihrem speziellen Foto, Buch, Plan oder besonderem Exponat. Gemeinsam vereinen wir alle diese, Ihre Erinnerungsstücke, zu einer Sonderausstellung für das Jahr 2023.

Wenn wir den umfangreichen Sammlungsbestand des Emsland Moormuseums den wenigen gezeigten Exponaten in den Ausstellungen gegenüberstellen, drängt sich unwillkürlich der Vergleich mit einem Eisberg auf, der aufgrund seiner Dichte nur etwa 20% seines Volumens (Ausstellung) über die Wasseroberfläche erhebt, während 80% seines Eiskörpers (Depot) unter der Wasseroberfläche schwimmen und unsichtbar ein Ganzes bilden. Während der Bestand in den Ausstellungen zumeist der Aufgabe folgt, einen geschichtlichen Ablauf aufzuzeigen, fristen die Exponate im Depot solange ein Dasein im Dunkeln, bis sie zu einem Forschungsgegenstand werden. Jetzt wäre die Gelegenheit dazu. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie bei unserem Mitmachprojekt dabei wären!

Gerne schon im Museum anmelden, begrenzte Teilnehmerzahl!
Ansprechpartner: Dr. Michael Haverkamp 05937 709990
Auftaktveranstaltung im August 2021.

Wer: Interessierte Bürger/innen, Vereine, Bürger/innen-Initiativen, Migrant/innen- auch deren Selbstorganisationen.

Kleinkunst im Museum: Dampf unterm Dach, streitende Hühner, Käse, Katze und Mäuse.

Kleinkunst im Museum: Dampf unterm Dach, streitende Hühner, Käse, Katze und Mäuse.

2021 wird das Museum zur Theaterbühne mit Geschichten für jung und alt, im und ums Emsland Moormuseum. Unter dem Motto „Niedersachsen dreht auf“ bringen wir, gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, von Mai bis September Kleinkunst ins Museum. Geplant ist mindestens ein Theater- oder Musik-Sonntag im Monat. Verbinden Sie mit also den Besuch bei uns mit einer Blues- Session oder Theateraufführung und unterstützen sie so die Kulturszene!

Informationen zu Künstlerinnen und Künstler, den Stücken und den Terminen finden Sie unter www.moormuseum.de/veranstaltungen

Neu in 2021: Entdecker/innentouren durchs Museum

Neu in 2021: Entdecker/innentouren durchs Museum

Wir bieten von März bis Oktober spannende Kinderaktionen zu verschiedenen Museums- und Wissensthemen. Die Kinder erhalten eine Auszeichnung zum Museumsentdecker/Museumsentdeckerin und ein Überraschungsgeschenk. Voraussetzung ist allerdings die Teilnahme an allen Veranstaltungen einer der angebotenen Thementouren.

Die Kinderaktionen vermitteln Wissen auf spielerische Art und laden zum Mitmachen ein. Die Kinder erforschen, lernen, erleben, experimentieren und probieren zusammen mit ausgebildeten Pädagogen/innen die Themenfelder Moor, Energie, Garten, Biene und Streuobstwiese.

Die einzelnen Termine finden Sie im Jahresprogramm, auf der Internetseite bei Veranstaltungen oder Sie rufen uns an: 05937 709990

X