Winterpause im Emsland Moormuseum bis zum 28.2.2023

Winterpause im Emsland Moormuseum bis zum 28.2.2023

Schulpädagogik und Gruppenführungen finden nach Terminabsprache statt! 

Das Jahresprogramm 2023 wird ab Anfang Januar 2023 online abrufbar sein.
Die Verwaltung erreichen Sie in der Zeit von Montags bis Freitags von 8:00 bis 13:00 Uhr unter der Telefonnummer 05937 709990.
In besonders dringenden Fällen erreichen Sie den Museumsleiter unter der Rufnummer 059377099913.

Unsere wissenschaftlichen Mitarbeiter sowie die Museumstechnik finden Sie hier.

Das Emsland Moormuseum öffnet wieder für Einzelbesucher am 1.3.2023.

Förderverein des Emsland Moormuseum e.V. gegründet

Förderverein des Emsland Moormuseum e.V. gegründet

Geeste, 10.10.2022

Ein neu gegründeter Förderverein soll zukünftig die Arbeit des Emsland Moormuseums unterstützen, Desiderat innerhalb der Museumsarbeit bleibt etwa die Bewahrung der technischen Sammlung. Hier soll der Förderverein u.a. einen finanziellen Beitrag zum Erhalt der musealen Großgeräte leisten. Das Emsland Moormuseum hat seit 2003 eine umfassende Modernisierung erfahren, es wurden zwei Ausstellungshallen gebaut und ausgestattet. Die Sammlungen wurden, gemäß der Anforderungen an ein überregional ausgerichtetes Museum mit den Themen: Ödlandkulivierung, Torfwirtschaft, regionale Entwicklung, Naturraum, entsprechend aufgebaut und in den letzten 10 Jahren deutlich vergrößert. Das Museum hat sich in der Museumslandschaft Niedersachsens etabliert und ist als Bildungs- und Forschungseinrichtung überregional anerkannt. Der Förderverein wird diese Arbeit des Museums zukünftig begleiten und unterstützen.

Gründungsmitglieder des Fördervereins waren Ulrich Boll (Spedition Boll), Moritz Böcking (Klasmann Deilmann GmbH), Drs. A.H.P. van Berckel (Griendtsveen AG), Dr. Gerhard Knoll (Knoll GmbH & Co. KG.), Gunnar Koch (Moorkultur Ramsloh GmbH & Co.KG.), Dorothee Renzelmann (LVD Bernhard Krone GmbH), Matthias David (David UK) und Josef Grave.

Bild v.l.: Moritz Böcking (Klasmann-Deilmann GmbH) Vorstand; Dr. Michael Haverkamp (Emsland Moormuseum); Ulrich Boll (Spedition Boll) Vorstand.

Werden Sie Förderer des Emsland Moormuseum
Der Jahresbeitrag beträgt 45 Euro für Einzelmitglieder und 75 Euro für Eheleute und Paare. Schüler und Studenten zahlen auf Nachweis (Schüler oder Studentenausweis) 25 Euro für die Dauer ihres Studiums, der Schul- oder Ausbildung. Unternehmen und Institutionen erwerben eine Mitgliedschaft ab 200 Euro jährlich. Dies ist der Mindestbeitrag. Alles darüber hinaus ist natürlich willkommen und käme als Spende dem Förderverein zugute. Unterlagen über den Förderverein senden wir Ihnen gerne auf Anforderung zu: kontakt@moormuseum.de oder 05937 709990

Unser Dankeschön
Mitglieder des Fördervereins erhalten als Dankeschön freien Eintritt in das Emsland Moormuseum. Sie werden zu allen Ausstellungseröffnungen, Vorträgen oder Sonderveranstaltungen des Museums eingeladen und können die Feldbahn frei nutzen. Alle Mitglieder erhalten den Newsletter des Emsland Moormuseums.

Suchen Sie eine neue Herausforderung!
Wir freuen uns über ehrenamtliche Mitarbeit in allen Bereichen des Museums. Gerne können Sie bei Veranstaltungen des Fördervereins oder des Museums helfen. Vielleicht haben Sie ja auch ganz besondere Kenntnisse oder Fähigkeiten, die sie einbringen möchten. Ob in unserer Werkstatt, in der Bibliothek, in der allgemeinen Sammlungspflege, ihre Arbeit ist immer eine wertvolle Hilfe. Ihr Ansprechpartner: Dr. Michael Haverkamp, 05937 709990, haverkamp@moormuseum.de

Das Emsland Moormuseum wird Teil des bundesweiten Netzwerks BildungKlima-plus-56

Das Emsland Moormuseum wird Teil des bundesweiten Netzwerks BildungKlima-plus-56

Der Klimawandel ist einer der großen aktuellen Herausforderungen der Menschheit. Die Folgen sind schon heute sichtbar und spürbar. Es ist geboten, dass alles getan wird, um ihn zu stoppen. Diesem Thema wollen wir uns durch die Mitwirkung in dem Projekt BildungKlima-plus-56 noch stärker annehmen.

Mit dem Projekt BildungKlima-plus-56 wird das 2017 gegründete Bildungsnetzwerk für Klimaschutz um weitere 56 assoziierte BildungszentrenKlimaschutz erweitert. Dieses Netzwerk hat das Ziel, die Anzahl der Bildungsangebote zum Klimaschutz bundesweit zu erhöhen und qualitativ weiterzuentwickeln. Es sollen Bildungsangebote und Fortbildungen zum Thema Klimaschutz an außerschulischen Lernorten angeboten werden, damit Verbraucherinnen und Verbraucher ihre Treibhausgasemissionen senken. Zudem machen sich die BildungszentrenKlimaschutz auf den Weg zur Klimaneutralität.
Damit soll ein Beitrag zur Erreichung der Klimaziele der Bundesregierung geleistet werden. Das Projekt wird im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

Wir freuen uns Teil dieses Netzwerks zu sein und gemeinsam etwas für den Klimaschutz zu bewegen!

Mehr Infos zum Projekt: https://16bildungszentrenklimaschutz.de/projekt/

Möchten Sie regelmäßig über das Projekt „BildungKlima-plus” und die Arbeit des Netzwerkes der BildungszentrenKlimaschutz wie Fortbildungstermine und neue Aktivitäten im Bereich Klimabildung informiert werden? Dann abonnieren Sie den Newsletter: https://16bildungszentrenklimaschutz.de/weitertragen/newsletter/

 

Museumsgütesiegel 2022 – 2028 an Emsland Moormuseum vergeben!

Museumsgütesiegel 2022 – 2028 an Emsland Moormuseum vergeben!

Hannover, April 2022

Am 27.4.22 wurden in Hannover im Arne-Jacobsen-Foyer der Herrenhäuser Gärten 15 niedersächsische Museen mit dem Museumsgütesiegel ausgezeichnet. Die Übergabe der Urkunden nahm der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler zusammen mit dem Vorsitzenden des Museumsverbandes Niedersachsen und Bremen Prof. Rolf Wiese und dem Direktor der Niedersächsischen Sparkassenstiftung Dr. Johannes Janssen vor. Unter den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen waren auch 10 Museen, die das Gütesiegel bereits zum dritten Mal in Folge verliehen bekamen, darunter auch das Emsland Moormuseum. Der Erste Vorsitzende des Emsland Moormuseum e.V. Landrat Marc-André Burgdorf sowie der stellvertretende Museumsleiter Ansgar Becker nahmen in Hannover die Urkunde entgegen.

Das Museumsgütesiegel bescheinigt dem Museum die Erfüllung der vom Deutschen Museumsbund / ICOM Deutschland 2006 formulierten Standards für Museen. Geprüft werden alle Bereiche der Museumsarbeit, darunter die institutionelle und finanzielle Basis, Museumskonzept, Museumsmanagement, Personalsituation, und die Organisation der Museumsaufgaben wie Sammeln, Bewahren, Forschen und Ausstellen, Vermitteln.

 

21.04.2022, Verleihung der Museumsgütesiegel 2022 bis 2028, Arne-Jacobsen-Foyer, Herrenhäuser Gärten Hannover. Dr. Johannes Janssen (Direktor der Niedersächsischen Sparkassenstiftung), Björn Thümler (Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur), Prof. Dr. Rolf Wiese (Vorsitzender des Museumsverbandes Niedersachsen und Bremen e.V.) und Vertreter*innen aller ausgezeichneten Museen. Foto: Helge Krückeberg

Ferientheater im Emsland Moormuseum

Ferientheater im Emsland Moormuseum

2022 wird das Museum zur Theaterbühne mit Geschichten für Jung und Alt. Gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, bringen wir in den niedersächsischen Schulferien an sechs Sonntagen Figurentheater auf die Bühne. Informationen zu Künstlerinnen und Künstlern, den Stücken und den Terminen finden Sie unter Veranstaltungen.

  • 17.04. 14:00 und 16:00 Uhr Figurentheater Stella „Pettersson und Findus: Ein Feuerwerk für den Fuchs“
  • 17.07. 11:00 und 15:00 Uhr Urania – Wissen macht Theater „Rettet Mortimer“
  • 24.07. 11:00 und 15:00 Uhr Figurentheater Stella „Pettersson und Findus: Ein Feuerwerk für den Fuchs“
  • 07.08. 11:00 und 15:00 Uhr Urania – Wissen macht Theater „Schwarzes Gold“
  • 21.08. 11:00 und 15:00 Uhr Urania – Wissen macht Theater „Die Suche nach dem Stein der Weisen“
  • 04.12. 14:00 und 16:00 Uhr Figurentheater Stella „Pettersson und Findus: Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“
Junge Museumsentdecker/innen gesucht!

Junge Museumsentdecker/innen gesucht!

Zusammen mit ausgebildeten Pädagogen/ innen erforschen, lernen, erleben, experimentieren wir gemeinsam in Moor und Museum.
Wir bieten von März bis Oktober spannende Kinderaktionen zu verschiedenen Museums- und Wissensthemen. Alle Kinder erhalten eine Auszeichnung und ein Überraschungsgeschenk. Voraussetzung ist die Teilnahme an allen Veranstaltungen einer der angebotenen Thementouren: Moorentdecker/in, Energieentdecker/ in, Gartenentdecker/in und/oder Bienenentdecker/in. Die Kinderaktionen vermitteln Wissen auf spielerische Art und laden zum Mitmachen ein. Termine im Jahresprogramm!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X